Urheberrechtsverletzungen

Leider gibt es immer wieder Leute, die keinen Respekt vor der Arbeit (und den Urheberrechten) Anderer haben.

Fundstelle Textbeispiel Original
Burghotel Stargard Burg Stargard
www.burghotel-stargard.com/die-burg/
Man kann nur hoffen, dass die Inhaberin des Burghotel Stargard in Burg Stargard im Beherbergungsgewerbe ein größeres Talent aufzuweisen hat, als im Marketing, einer Branche, in der sie früher einmal tätig war. Als Autorin scheint sie offensichtlich nicht viel zu taugen, denn völlig schamlos vergreift sie sich an der Arbeit anderer Leute.
Wenn man eine mittelalterliche Burganlage besichtigen möchte, muss man nicht unbedingt in den Süden fahren. Denn die nördlichste erhaltene Höhenburg findet man in unserem kleinen Städtchen Burg Stargard, _ nur wenige Kilometer von Neubrandenburg entfernt _. Nachdem im Jahre 1236 der Herzog Wartislaw III von Pommern-Demmin im Vertrag zu Kremmen das Stargarder Land an die brandenburgischen Markgrafen verlor, beschlossen diese ihre neu erworbenen Besitzungen durch eine _ Burg zu sichern, welche sie auf einem B_erg errichteten, auf dem zu früheren Zeiten bereits eine slawische Burg stand. Aus dieser Zeit stammen die ältesten Teile der Burg, die sie zum ältesten erhaltenen weltlichen Bauwerk Mecklenburg-Vorpommerns machen. Wenn man eine mittelalterliche Burganlage besichtigen möchte, muss man nicht unbedingt in den Süden fahren, denn die nördlichste Höhenburg Deutschlands findet man im kleinen Städtchen Burg Stargard, welche nur wenige Kilometer von Neubrandenburg entfernt ist. Nachdem im Jahre 1236 der Herzog Wartislaw III von Pommern-Demmin im Vertrag von Kremmen das Stargader Land an die brandenburgischen Markgrafen verlor, beschlossen diese ihre neu erworbenen Besitzungen durch eine neue Burg zu sichern, welche sie auf dem Burgberg errichteten, auf welchem in früheren Zeiten schon mal eine slawische Burg stand. Aus dieser Zeit stammen die ältesten Teile der Burg, welche sie zum ältesten erhaltenen weltlichen Bauwerk Mecklenburg-Vorpommerns machen.
http://mv-trip.de/burg-stargard/
myheimat.de (gogol medien GmbH & Co. KG)
www.myheimat.de/wennigsen/freizeit/mit-dem-fahrrad-unterwegs-im-nationalpark-vorpommersche-boddenlandschaft-d2522428.html
Ein gutes Beispiel von Urlaubern, welche man in Mecklenburg-Vorpommern nicht braucht, ist eine gewisse Gudrun Vorreiter aus Gehrden, welche auf myheimat.de einen belanglosen Beitrag über eine Fahrradtour veröffentlichte. Nur leider ohne jegliches Hintergrundwissen, denn das holt man sich von woanders.
Der Beobachtungsturm am Pramort wird im Herbst besonders für Vogelfreunde interessant, wenn tausende Kraniche die Sundischen Wiesen als Rastplatz auf ihrem Weg nach Süden nutzen. Der Beobachtungsturm am Pramort wird im Herbst besonders für Vogelfreunde interessant, denn dann nutzen nämlich zahlreiche Kraniche die Sundischen Wiesen und den Großen Werder als Rastplatz auf ihren Weg in den Süden.
http://mv-trip.de/pramort/
Groundspeak Inc Seatle
www.geocaching.com/ geocache/GC2F6XE_rugen-findling-siebenschneiderstein
Aus „zwar“ wird „allerdings“, aus „Position“ wird „Lage“ und statt der Aufforderung einen 1:1 kopierten Textabschnitt zu entfernen nachzukommen, wurde dieser nur gekürzt und verhunzt.
Mit einer Masse von 165 Tonnen und einem Volumen von 61 Kubikmetern ist der Siebenschneiderstein allerdings nur der viertgrößte Findling auf der Insel Rügen, aber aufgrund seiner Lage, nur etwa 30 Metern vor der Steilküste des Gellort entfernt, stellt dieser große Findling den nördlichsten Punkt der Insel Rügen dar. Mit einer Masse von 165 Tonnen und einem Volumen von 61 Kubikmetern ist der Siebenschneiderstein zwar nur der viertgrößte Findling auf der Insel Rügen, aber aufgrund seiner Position von etwa 30 Metern vor der Steilküste des Gellort markiert dieser große Findling den nördlichsten Punkt der Insel Rügen.
http://mv-trip.de/kap-arkona/
Ferienwohnung Seeblick im Haus Seeblick Zinnowitz
www.zinnowitz-seeblick.de/ index.php/de/ausflugsziele-de
Der Großteil dieser „Informationsseite“, beispielswweise die Texte über Städte Greifswald, Stralsund und Anklam, wurden 1:1 aus der Wikipedia übernommen, zudem ohne den notwendigen Quellenvermerk, andere Teile kopierten sie von den Seiten der jeweiligen Ausflugsziele. Beim Abschnitt über die Greifswalder Oie versuchten es die Inhaber der Ferienwohnung ausnahmsweise einmal mit einem Erfahrungsfake und vergriffen sich dafür am Artikel über die Greifswalder Oie, wie man wunderbar an der Textanalyse erkennen kann. Dumm nur, dass sie durch das plumpe Austauschen von Wörtern nicht nur falsche Fakten verbreiten, man ist zwei Stunden auf der Insel, sondern auch unfreiwillig beweisen, dass sie nie dort waren.
Die Insel ist zwar nicht mehr als 1,5 km lang und nur knapp 600 m breit, man sollte sich aber hiervon nicht täuschen lassen, denn wenn man das ganze Programm inklusive einer Leuchtturmbesichtigung mitmacht_ ist die verfügbare Stunde für den Landgang _ recht knapp bemessen. Die Greifswalder Oie ist zwar maximal nur 1550 Meter lang und 570 Meter breit, man sollte sich aber nicht von diesen kleinen Zahlen täuschen lassen, denn wenn man das ganze Programm inklusive Leuchtturmbesichtigung mitmacht, dann sind die zwei Stunden Aufenthalt doch recht knapp bemessen.
http://mv-trip.de/greifswalder-oie/
Hotel Seebrücke Lubmin
www.urlaub-seebad-lubmin.de/ inseln-oie-und-ruden-ausflugstipps-freizeit-und-umgebung-ostsee.html
Die dümmsten Contentdiebe bekommen es erst nach Ewigkeiten mit, dass sie versehentlich Links mitkopiert haben. In diesem Fall waren es die Artikel über die Greifswalder Oie und die Insel Ruden, welche man unerlaubt übernahm. Dank zwei versehentlich übernommener Links, über die ein paar Besucher kamen, hat sich die Inhaberin verraten. Jetzt sind diese nicht mehr vorhanden, wie auch die fast fünfhundert Wörter umfassenden ursprüngliche 1:1 kopierte Textpassagen, sondern nur noch ein Teil davon, der aber immer noch auf dem Text über die Greifswalder Oie beruht.
Nach Jahrelanger Sperrung der Insel durch das Militär ist dieses Ausflugsziel noch nicht so bekannt. _ Heutzutage ist das Betreten der Insel, welche jetzt ein Naturschutzgebiet ist, zwar auch noch untersagt, bei einer geführten Exkursion kann man diese kleine Insel aber trotzdem besuchen. Die Anzahl der maximal möglichen Besucher ist auf 50 Leute pro Tag beschränkt. Eine vorherige Reservierung ist daher notwendig, da man erstens so sicher stellt, dass man auch mitfahren kann, beziehungsweise muss eine Mindestanzahl an Teilnehmern gegeben sein.

Die einzige legale Möglichkeit um als Tourist auf die Greifswalder Oie zu kommen, ist eine Überfahrt mit dem Fahrgastschiff der Apollo Reederei aus Peenemünde.
Ein etwas unbekannteres Ausflugsziel dürfte die Greifswalder Oie sein. Die Ursache dafür dürfte die jahrelange Sperrung der kleinen Insel durch das Militär sein. Heutzutage ist das Betreten der Insel, welche jetzt ein Naturschutzgebiet ist, zwar auch noch untersagt, bei einer geführten Exkursion kann man diese kleine Insel aber trotzdem besuchen. Die Anzahl der maximal möglichen Besucher ist auf 50 Leute pro Tag beschränkt. Eine vorherige Reservierung ist daher notwendig, da man erstens so sicher stellt, dass man auch mitfahren kann, beziehungsweise muss eine Mindestanzahl an Teilnehmern gegeben sein.

Die einzige legale Möglichkeit um als Tourist auf die Greifswalder Oie zu kommen, ist eine Überfahrt mit dem Fahrgastschiff der Apollo Reederei aus Peenemünde.
http://mv-trip.de/greifswalder-oie/
Ferienwohnung Schimanski Trassenheide
www.ferien-schimanski.de/unsere-umgebung.html
Offensichtlich sind die Betreiber der Ferienohnung völlig talentbefreit, was das Fotografieren betrifft, denn die grottigen Bilder der Ferienwohnung sprechen eine eindeutige Sprache. Also bedient man sich für die übrige Gestaltung der Seite schamlos auf anderen Seiten. Der scharlachrote Schwalbenschwanz stammt beispielsweise von www.tier-fotos.eu, das Bild vom Historisch-Technischesn Museum Peenemünde von der Museumsseite und das um ein Wasserzeichen befreite und verkleinerte Bild vom U-Boot aus dem Artikel über das Maritim-Museum.
www.ferien-schimanski.de/mediapool/
139/1390516/resources/big_29610965_0_230-172.jpg
http://mv-trip.de/maritim-museum-peenemuende/