Wie erkennt man ein gutes Restaurant?

Steinzeit

Steinzeit


Wenn man in einer fremden Stadt ist, dann hat man für gewöhnlich das Problem, dass man nicht weiß, welche Restaurants überhaupt gut sind. Und wie heißt es so schön: Wer nichts kann, wird Wirt. Leider steckt in diesem Spruch mehr Wahrheit als einem lieb sein dürfte. Und so findet man neben einigen guten und empfehlenswerten Restaurants auch zahlreiche mittelmäßige Lokale vor, welche man nicht unbedingt ein zweites Mal besuchen müsste. Wie gut die Küche des Hauses und der Service letztendlich ist, weiß man erst nach einem Besuch, wobei sich einige Reinfälle aber schon von vornerein ausschließen lassen, wenn man etwas auf die Details achtet. Dass auch die Ordnung und Sauberkeit im Gastraum dazu gehören, sollte wohl jedem bewusst sein, es gibt aber noch weitere Details, an denen man die Qualität erkennen kann.

Anzeige

1. Die Einheimischen Besucher

Am einfachsten findet man ein gutes Restaurant wenn man in der Nebensaison oder zu einer Jahreszeit unterwegs ist, in welcher man die Touristen mit einer Lupe zählen kann. Dann ist die Stunde der Einheimischen gekommen, denn diese kennen sich am besten über die Gastronomie in ihrem Wohnort aus. Sollte man vor der Frage stehen, in welches Gaststätte man einkehren sollte, dann empfiehlt es sich dorthineinzugehen, wo schon viele Leute sind. Nicht ohne Grund gibt es in jedem Ort einige Restaurants die zu jeder Jahreszeit gut besucht sind und natürlich auch einige, welche anscheinend von den Leuten gemieden werden. Man sollte in diesem Fall die Intelligenz der Massen nutzen und sich auf das Urteil der Einheimischen verlassen. Unter Umständen könnte es zwar etwas länger dauern bis das Essen auf dem Tisch steht, dafür dürfte es in den meisten Fällen aber deutlich besser schmecken. Die einheimische Bevölkerung sollte man aber auch bei Auslandsreisen nicht außer acht lassen, denn diese Leute wissen wohl besser wo man gutes und zudem auch authentisches Essen serviert bekommt.

2. Ein Blick in die Speisekarte

Meistens muss man ja nicht einmal ins Haus gehen und warten bis man die Speisekarte gereicht bekommt, um zu wissen was einen erwartet, denn die meisten Restaurants haben einen Aushang, auf dem man einen Ausdruck der Speisekarte finden kann. Ein Blick auf diese Karte und man hat schon einen ungefähren Überblick über das Angebot. Auch der Zustand der Karte sagt schon einiges über das Restaurant aus, denn wenn diese nicht den besten Eindruck hinterlässt, das Papier zum Beispiel schon vergilbt ist, dann scheint es wohl auch nicht so weit her mit der Qualität der verarbeiteten Zutaten. Ein neuer Ausdruck kostet nicht die Welt und wenn man schon hier spart, dann möchte man gar nicht wissen wo noch.

Anzeige

Die Anzahl und Auswahl der Gerichte sagt einiges über die Küche des Hauses aus. Hier gilt die Devise, dass sowenig Gerichte wie möglich auf der Karte zu finden sein sollten. Denn um so weniger Gerichte angeboten werden, umso weniger verschiedene Zutaten müssen in der Küche vorgehalten werden. Die Anzahl der angebotenen Speisen sollte daher im unteren zweistelligen Bereich liegen. Wenn man eine nun Speisekarte vor sich haben sollte, welche eher stark in die andere Richtung tendiert, muss man sich bewusst sein, daß die verwendeten Zutaten eher aus der Tiefkühltruhe kommen und nicht frisch vom Markt sind. Am Besten ist es, wenn die Speisekarte an sich sehr kurz ist und das Speisenangebot mit täglich wechselnden Gerichten ergänzt wird, welche nach den verfügbaren Zutaten der Saison ausgewählt sind. Restaurants welche die frischen Produkte der Saison verarbeiten sollte man daher bevorzugen, genauso wie die Verwendung von lokalen Produkten, denn die besten Fischrestaurants findet man für eher an der Küste, da dort der Fang noch am frischesten ist.

An der Getränkekarte kann man auch einen potentiellen Mangel an Qualität erkennen. Dazu muss man nur einen kurzen Blick auf die angebotenen Weine werfen. Wenn man dort keine ausreichenen Angaben über die Herkunft und den Jahrgang des Weines findet, kann man sich sicher sein, dass es sich hierbei um eher minderwertige und billige Weine handeln kann, welche nur überteuert an die Kundschaft gebracht werden soll.

3. Die Lage

Die Lage eines Restaurants sagt nichts über die Qualität aus, jedenfalls nicht direkt. Wenn das Restaurant einem stark frequentieren Platz oder Promenade liegt, auf welchem man viele Touristen finden kann, dann muss man immer damit rechnen, dass es immer wieder einige Wirte gibt, welche eher auf die Laufkundschaft setzen, welche aufgrund der Lage fast von alleine kommen. Besser ist es daher sich etwas von den Menschenmassen zu entfernen und eine Lokalität in einer Seitenstraße zu suchen. Hier findet man öfters versteckte Perlen, welche man nur entdecken muss. Und im Gegensatz zu den Restaurants, welche aufgrund ihrer Lage meist viele Besucher vorzuweisen können, müssen diese Restaurants ihre Gäste mit der Qualität des Essens und gutem Service überzeugen.