Verkaufsoffene Sonntage in Greifswald

Marktplatz Greifswald

Marktplatz Greifswald


Während die Besucher in den Ostseebädern von Mecklenburg-Vorpommern kein Problem haben, ihre Bedürfnisse nach touristisch relevanten Produkten an ihren Urlaubsorten zu befriedigen, zumindest wenn in dem jeweiligen Urlaubsort ein anständiges Angebot an Einzelhandelsgeschäften vorhanden sein sollte, haben es die größeren Städte etwas schwerer, welche nicht direkt an der Küste liegen und daher unter Umständen nur unter die Kategorie der anerkannten Ausflugsorte und Ortsteilen mit besonders starkem Fremdenverkehr in Mecklenburg-Vorpommern fallen. Von den beiden größeren Städten in Vorpommern hat so die Hansestadt Stralsund gegenüber der Hansestadt Greifswald einen deutlichen Vorteil durch ihre Anerkennung als Weltkulturerbestadt erlangt.

Anzeige

Dank diesem Status haben die Stralsunder Einzelhändler nun die Möglichkeit an bis zu sechszehn Sonntagen ihre Läden zu öffnen, die durch vier optionale Termine auf insgesamt zwanzig Termine anwachsen können. Dem gegenüber hat die die Hansestadt Greifswald, genau wie die Hansestadt Rostock, Neubrandenburg oder die Landeshauptstadt Schwerin nur die Möglichkeit ihren Einzelhändlern an bis zu sechs Wochenenden zu erlauben, die Geschäfte am Sonntagnachmittag für ihre Kundschaft zu öffnen. Dieses macht es zum einen schwerer die Termine über das Jahr zu verteilen, zum anderen den in der Innenstadt durchgeführten Kunsthandwerkermärkten durch die besondere Aufmerksamkeit durch die erweiterten Ladenöffnungszeiten mehr Besucher zu bescheren. Bei sechs erlaubten Terminen ist daher auch recht schwer zu sagen, wann diese alljährlich angesetzt werden. Wenn es in einem Jahr bei einer Veranstaltung zusätzliche Sonntagsöffnungszeiten gab, heißt es daher nicht, dass es sie im nächsten Jahr wieder geben kann.

Die Stadtverwaltung der Hansestadt Greifswald versucht aber zumeist die verkaufsoffenen Sonntage auf Termine zu legen, die mit größeren Veranstaltungen zusammenfallen. Potentielle Veranstaltungen bei denen dieses potentiell geschehen könnte, sind beispielsweise die Kunsthandwerkermärkte wie beispielsweise der Ostermarkt beziehungsweise der Erntemarkt. Unter Umständen könnte es auch in den Advent fallen, was aber eher unwahrscheinlicher ist, da während der Adventszeit das Mitternachtsshopping für die Greifswalder Einzelhändler optimaler ist. Die verlängerten Öffnungszeiten an bestimmten Samstagen, an denen die Geschäfte nicht schon um 18:00 Uhr, sondern erst um Mitternacht schließen, locken an diesen Abenden deutlich mehr Besucher in die Altstadt, als die verkaufsoffenen Sonnte Touristen an den Wochenenden. Dafür befindet sich die Hansestadt dann doch deutlich weiter weg von der Insel Usedom, als die Stadt Wolgast, die laut der Bäderverkaufsverordnung von Mecklenburg-Vorpommern unter die Kategorie Kur- und Erholungsorte fällt und damit für die Touristen deutlich günstigere Öffnungszeiten vorzuweisen hat. Die verkaufsoffenen Sonntage in Greifswald fallen zum Teil auch in die Zeit der größeren Festivals.

Anzeige

Somit dürfte für den Nordischer Klang die Wahrscheinlichkeit am höchsten sein, dass einer der sechs Termine im Mai sein wird. Weitere potentielle Kandidaten können der Tag des offenen Denkmals, die Greifswalder Bachwoche beziehungsweise die Eldenaer Jazz Evenings sein, die für gewöhnlich zahlreiche auswärtige Besucherinnen und Besucher nach Greifswald locken. Man muss aber auch beachten, dass die Bäderverkaufsverordnung von Mecklenburg-Vorpommern die potentiellen Geschäfte und Produkte explizit beschränkt. So dürfen laut dieser Regelung nur die Geschäfte öffnen, die sich innerhalb der historischen Stadtgrenze befinden. Zudem fallen die beiden Greifswalder Ortsteile Wieck und Eldena darunter, welche mit dem historischen Fischerdorf am Ufer des Ryck beziehungsweise der Klosterruine Eldena unter die Kategorie Ortsteile mit besonders starkem Fremdenverkehr gelistet sind. Bei den Produkten wiederum gilt eine touristische Relevanz, so kann der Einzelhandel unter anderem nur Bücher und Zeitschriften, Bekleidung und Schuhe sowie Lebensmittel anbieten. Zu beachten ist auch die Tatsache, dass aufgrund der Bäderverkaufsverordnung die Öffnungszeiten an den verkaufsoffenen Sonntagen auf die Zeit zwischen 13:00 bis 18:00 Uhr beschränkt sind.

Verkaufsoffene Sonntage in Greifswald
15. April 2018
03. Juni 2018
07. Oktober 2018
02. Dezember 2018
jeweils 13:00 – 18:00 Uhr