Verkaufsoffene Sonntage in Wismar

der Karstadt in Wismar

der Karstadt in Wismar


Für das Einkaufen ist die Hansestadt Wismar geschichtlich gesehen geradezu prädestiniert, denn schließlich eröffnete hier Rudolph Karstadt am 14. Mai des Jahres 1881 seinen ersten Laden und begründete so einen der größten Kaufhauskonzerne Deutschlands. Auf diese Tatsache waren die Wismarer zurecht so stolz, so dass sie ihm zu Ehren einen Platz benannten, an dem man die erste Filiale des einstigen Platz Tuch-, Manufactur- und Confectionsgeschäft Karstadt vorfinden kann. Und eben dieses Kaufhaus befindet sich im Zentrum der historischen Altstadt der Hansestadt Wismar, welche die Vorzüge der Bäderverkaufsverordnung von Mecklenburg-Vorpommern (BädVerkVO M-V) nutzen kann, die den beiden Weltkulturerbestädten Wismar und Stralsund sechzehn Sonntage zugestehen, an dem die Stadtverwaltung den Einzelhändlern erlauben kann, ihre Geschäfte zu öffnen.

Anzeige

Im Gegensatz zur Hansestadt Stralsund oder den sogenannten anerkannten Ausflugsorten und Ortsteilen mit besonders starkem Fremdenverkehr in Mecklenburg-Vorpommern, wie man beispielsweise die größeren Städte wie Rostock, Schwerin oder Greifswald eingestuft hat, kann man den Bereich der Altstadt ganz einfach beschreiben, welcher unter diese Regelung fällt. Denn während bei den anderen Städten die Straßenzüge explizit aufgeführt werden, an denen die Ladenbesitzer von der Regelung profitieren, fällt in der Hansestadt Wismar die gesamte historische Altstadt darunter, welche dank der heutzutage fehlenden Stadtmauer, nun durch die Wasserstraße, Bahnhofstraße, Dahlmannstraße, Dr. Leber-Straße, Am Hafen und Ulmenstraße begrenzt werden. Und mittendrin befindet sich an der Kreuzung der Lübschen Straße und Krämerstraße der Rudolph-Karstadt-Platz, mit dem historischen Kaufhaus, welches an diesen Wochenenden natürlich auch für die Kunden offen ist. Wie auch in den anderen Orten sind die zulässigen Öffnungszeiten durch die Bäderverkaufsverordnung von Mecklenburg-Vorpommern beschränkt, so dass an den von der Stadtverwaltung genehmigten Sonntagen die Geschäfte nur in der Zeit von 13:00 bis 18:00 Uhr auf sind.

Als Ergänzung zu den verkaufsoffenen Sonntagen veranstalten die Wismarer Einzelhändler mehrmals im Jahr eine lange Einkaufsnacht, in der die Läden auf dem Gebiet der historischen Altstadt nicht um 18:00 Uhr, sondern erst gegen Mitternacht schließen. Obwohl die Wismarer durch die Bäderverkaufsverordnung die Möglichkeit haben, genauso viele Termine wie die Stralsunder festzulegen, nutzen sie diese Möglichkeit meist nicht aus, so dass man statt der sechzehn möglichen Termine deutlich weniger in den Veranstaltungskalendern wiederfinden kann. Zumindest fallen die Termine der verkaufsoffenen Sonntage in Wismar dann aber meist auch auf die Wochenenden, an denen größere Volksfeste in der historischen Altstadt stattfinden. Eines dieser Volksfeste sind die Wismarer Heringstage, welche an das einst wichtige Handelsgut der Kaufleute erinnert, welche mit dem Gewinn des Handels mit den in der Ostsee gefangenen Heringen unter anderem auch den Bau der drei imposanten Stadtkirchen mitfinanzieren konnten. Die im Jahre 2002 zum ersten Mal veranstalten Heringstage sind inzwischen zu einer festen kulinarischen Größe in der Hansestadt geworden.

Anzeige

Ein weiteres Volksfest, das weit über die Region hinaus strahlt, ist das Wismarer Schwedenfest bei dem zahlreiche Besucherinnen und Besucher in die Hansestadt strömen. Dieses bei Einheimischen und Touristen beliebte Volksfest, welches an die jahrhundertelange schwedische Herrschaft über die Stadt erinnert, lässt nicht nur die Stadt in gelben und blauen Farben erstrahlen, sondern auch an dem jeweiligen Sonntag die Einzelhändler ihre Läden und Geschäfte öffnen. Der letzte verkaufsoffene Sonntag in Wismar fällt wie in den meisten Städten in Mecklenburg-Vorpommern in die Weihnachtszeit. Aufgrund der gesetzlichen Regelung handelt es sich bei diesem Termin meist um den ersten Advent, der ungefähr in die Zeit fällt in der der Wismarer Weihnachtsmarkt eröffnet wird, den man auf dem historischen Marktplatz der Stadt finden kann. Die Lange Einkaufsnacht von Wismar fällt meist auch auf eine größere Veranstaltung. Unter anderem wird das alljährliche Weinfest als Anlass genommen, an dem jeweiligen Samstag die Läden bis um Mitternacht zu öffnen.

verkaufsoffene Sonntage in Wismar
25. März 2018
15. April 2018
29. April 2018
06. Mai 2018
10. Juni 2018
24. Juni 2018
01. Juli 2018
15. Juli 2018
29. Juli 2018
12. August 2018
19. August 2018
02. September 2018
02. Dezember 2018 (Wismarer Weihnachtsmarkt)