Ostermarkt Rostock

Ostermarkt Rostock

Ostermarkt Rostock


In Mecklenburg-Vorpommern gibt es zwar einige Ostermärkte, mit dem Rostocker Ostermarkt können es aber die wenigsten von ihnen aufnehmen, denn mit über einhunderttausend Besuchern pro Jahr setzt dieser Ostermarkt die Messlatte so hoch, dass zumindest die Konkurrenz aus dem eigenen Bundesland diese zumindest bisher nicht überspringen konnte. Als einzige Großstadt Mecklenburg-Vorpommerns hat Rostock zumindest einen gewissen Heimvorteil, denn um die Besucherzahlen zu erreichen zu können, muss noch nicht einmal jeder zweite Rostocker den Weg in die frühlingshaft geschmückte Altstadt finden. Auf dem Neuen Markt und der Kröpeliner Straße bis zum Universitätsplatz befinden sich die bis zu achtzig Stände des Rostocker Ostermarktes, der auf gewisse Art und Weise auch ein Osterrummel ist, denn dieser lädt nicht nur zum frühlingshaften Einkaufsbummel, sondern auch zum Vergnügen für Groß und Klein ein.

Anzeige

Wahrscheinlich sind es aber zumeist die jüngeren Besucher, die auf der hauptsächlich auf dem Neuen Markt aufgebauten Vergnügungsmeile auf ihre Kosten kommen, denn unter den zahlreichen Fahrgeschäften sind viele Kinderkarussells zu finden, die zum Mitfahren animieren. Der Blickfang und eigentlich auch ein Alleinstellungsmerkmal des Rostocker Ostermarktes in Mecklenburg-Vorpommern ist das Riesenrad, von dessen Gondeln aus man einen schönen Überblick über das Marktgeschehen erhält. Bei anderen Ostermärkten im Lande dürfte sich der Aufwand, ein Riesenrad aufzustellen, nicht wirklich lohnen, denn schließlich werden diese zumeist nur an einem einzigen Tag abgehalten. In der Hansestadt Rostock ist es aber völlig anders, denn traditionell beginnt hier der Trubel schon eine Woche vor dem Karfreitag und endet zudem erst am Wochenende nach dem Osterfest. Damit dürfte der Rostocker Ostermarkt der einzige Ostermarkt in Mecklenburg-Vorpommern sein, der auch nach Ostern abgehalten wird.

Anzeige

Bildet der österliche Rummel zumindest eine Attraktion des hiesigen Markttreibens, steht aber das Osterfest und der kommende Frühling auf der Agenda der zahlreichen Markthändler, deren Warenangebote entsprechend frühlingshaft ausfallen. Einen thematischen Schwerpunkt bilden daher auch die Stände der anwesenden Floristen, die unter anderen mit einer Auswahl an Osterschmuck und Frühblühern einen Hauch von Frühling in die Kröpeliner Straße bringen. Da Ostermärkte für gewöhnlich nicht nur über ein floristisches Angebot verfügen, sondern zumeist auch eine Art österlichen Kunsthandwerkermarkt darstellen, darf natürlich auch der größte Ostermarkt Mecklenburg-Vorpommerns ein solches Warenangebot nicht vergessen. So sind unter den achtzig Anbietern auch viele Kunsthandwerker zu finden, die zumeist ein auf das Thema des Marktes abgestimmtes Warenangebot an die Leute bringen möchten. Wer beispielsweise kunsthandwerklich hergestellte Ostereier erwerben möchte, wird ebenso fündig werden, wie diejenigen Leute, welche schöne Keramiken für ihre Ostertafel suchen.

Viele der anwesenden Kunsthandwerker kommen aus der Region, wie auch die meisten Produzenten von Spezialitäten, die das Warenangebot des Marktes abrunden. Der in der Altstadt unter freiem Himmel abgehaltene Ostermarkt ist aber nicht der erste und einzige Ostermarkt der Stadt Rostock, denn schon etwa zwei Wochen davor lädt die Nikolaikirche traditionell zum Ostermarkt in ihren Räumlichkeiten. Hier sind es für gewöhnlich an die fünfzig Stände, die in einer zumindest etwas beschaulicheren Atmosphäre ihre Waren feilbieten können. Der Erfolg des Ostermarktes ist dagegen stark vom Wetter abhängig, ein allzu später Frühlingsanfang, allzu winterliche Temperaturen oder Regenschauer sind auch wie bei anderen Märkten nicht gerade förderlich um potenziell Kundschaft anzulocken. Bei den etwas über zwei Wochen, an denen der Markt geöffnet ist, dürften aber immer ein paar schöne Tage möglich sein. Einzig das Wetter am Karfreitag dürfte den Veranstaltern völlig egal sein, denn an diesem Tag wird der Rostocker Ostermarkt aus rechtlichen Gründen leider nicht geöffnet.

Öffnungszeiten

23. März bis 08. April 2018
Montag bis Samstag 10:00 – 20:00 Uhr
Sonntag 11:30 – 19:00 Uhr
Karfreitag geschlossen
Ostermontag 11:30 – 19:00 Uhr