Oster- und Blumenmarkt Greifswald

Oster- und Blumenmarkt Greifswald

Oster- und Blumenmarkt Greifswald


Traditionell beginnt mit dem Oster- und Blumenmarkt die jährliche Saison der größeren Themenmärkte in Greifswald, die durch den Weihnachtsmarkt beendet wird. Zumindest hatte man sich im Jahre 1994 etwas mehr Gedanken als anderswo gemacht, denn der Greifswalder Oster- und Blumenmarkt gehört zu den wenigen Ostermärkten in Mecklenburg-Vorpommern, die auch terminlich etwas mit dem Osterwochenende zu tun haben. Für gewöhnlich werden die meisten Ostermärkte im Lande schon ein paar Wochen vor dem namensgebenden Osterfest abgehalten und tragen das Label Ostermarkt eigentlich auch nur deshalb, weil ihre jeweiligen Warenangebote entsprechend frühlingshaft ausfallen. Am eigentlichen Osterwochenende kann man daher in Mecklenburg-Vorpommern die Ostermärkte mit der Lupe suchen, denn außer den traditionellen Ostermärkten in Rostock, Neubrandenburg, Bollewick und dem zu Ostern veranstalteten Töpfermarkt im Ostseebad Boltenhagen, gibt es keine entsprechenden Angebote.

Anzeige

Hauptsächlich sind es Ostereiersuchen für Kinder oder die bei Groß und Klein beliebten Osterfeuer, die meisten gibt es übrigens im Ostseebad Binz, mit denen in vielen anderen Orten des Landes das Festwochenende begangen wird. So groß wie der Rostocker Ostermarkt ist der Greifswalder Oster- und Blumenmarkt zwar nicht, denn zum Einen wird er nur am Karsamstag abgehalten und nicht über zwei Wochen, zum Anderen ist hier die Stimmung deutlich beschaulicher, da der Markt nicht zu einem Osterrummel mutiert. Für lärmende Fahrgeschäfte ist auf dem Greifswalder Marktplatz sowieso kein Platz, denn diesen benötigt man für den eigentlichen Marktbetrieb. Jahr für Jahr findet man auf dem Pflaster des heimlichen Wohnzimmers der alten Hansestadt etwa sechzig bis siebzig Stände, die zu einem Einkaufsbummel einladen. Dies im Übrigen nicht nur auf dem Marktplatz, denn bei dieser Gelegenheit haben auch die meisten Läden und Geschäfte der Greifswalder Altstadt bis 18:00 Uhr geöffnet.

Etwa anderthalb Dutzend Floristen aus der Hansestadt Greifswald und der näheren Umgebung sorgen mit ihren floralen Angeboten dafür, dass der Greifswalder Oster- und Blumenmarkt nicht ohne Grund seinen Namen trägt. Viele der angebotenen Frühblüher dürften aber eher aus Gewächshäusern als von der grünen Wiese stammen, da der Frühling für gewöhnlich immer etwas länger braucht, um die an der Ostsee gelegene Region Vorpommern in frühlingshafte Farben zu tauchen. Ob Krokusse, Tulpen oder Narzissen, die ersten Blumen des Jahres kann man hier nicht nur als gewöhnliche Blumensträuße, sondern auch als bepflanzte Schalen erwerben. Der erwerbbare Osterschmuck muss aber nicht zwangsläufig rein floral ausfallen, denn in gewisser Art und Weise sind viele der Ostermärkte eigentlich nichts anderes als verkappte Kunsthandwerkermärkte mit einem gewissen Angebot an frischen Blumen.

Auch der Oster- und Blumenmarkt von Greifswald kann sich diesem wahrscheinlich auch berechtigten Vorwurf nicht wirklich erwehren, denn schließlich handelt es sich bei gut der Hälfte, der sich und ihre Produkte präsentierenden Standbetreiber, um Keramiker und Kunsthandwerker, die zumeist ihre Werkstätten in der Region Vorpommern betreiben. Der einzige Unterschied zu den Märkten im späteren Jahresverlauf ist das Vorhandensein von österlichen Dekorationsartikeln, für die es im späteren Verlauf des Jahres keinen erwähnenswerten Absatzmarkt mehr besteht. Wer höchstsaisonale Produkte erwerben möchte, wie beispielsweise kunstvoll gestaltete Ostereier, muss dieses schon auf einem der zahlreichen Ostermärkte bewerkstelligen. Hier bekommt man dann auch praktische Dinge wie beispielsweise Osterkörbchen, mit mehr oder weniger frühlingshaften Motiven bestickte Tischdecken für die Ostertafel und vieles anderes, womit man das Osterfest schöner beziehungsweise stilechter gestalten kann.

Anzeige

Natürlich darf dann aber auch nicht eine Auswahl an regionalen Spezialitäten fehlen, die von einheimischen Manufakturen produziert werden. Für gewöhnlich findet man von der Kundschaft gern nachgefragte Produkte wie Marmeladen, Konfitüren oder Honig im Angebot. Und da man nicht mit hungrigen Magen einkaufen soll, kann man dieses an Ort und Stelle ändern, denn auch mit einigen gastronomischen Angeboten versucht der Oster- und Blumenmarkt seine Besucher glücklich zu machen. Umrahmt wird das frühlingshafte Markttreiben von einem Unterhaltungsprogramm für Groß und Klein mit Livemusik und Kinderunterhaltung. Die jüngsten Besucher des Ostermarktes können sich zudem kreativ betätigen, denn an den vorhandenen Bastelständen können sie sich die verschiedensten Osterdekorationen basteln und mit einem kleinen Erfolgserlebnis nach Hause gehen. Den bekommen sie übrigens auch dann, wenn sie dem Osterhasen begegnen, die für die Kleinen eine Süßigkeit parat hat, nach der sie dann ausnahmsweise mal nicht selber suchen müssen.

Termin

Karsamstag
10:00 – 17:00 Uhr
Marktplatz Greifswald