Wintervergnügen Warnemünde

Wintervergnügen Warnemünde

Wintervergnügen Warnemünde


Frühling, Sommer, Herbst und … ? Für gewöhnlich wird es im Winter deutlich ruhiger an der Ostseeküste, außer man kann seinen Gästen etwas völlig Anderes bieten als einen gewöhnlichen Badeurlaub, den man wohl als erstes mit den kilometerlangen Stränden verbindet, mit denen Mecklenburg-Vorpommern gesegnet ist. Hauptsächlich sind es die Wellnesshotels, die es schaffen, in der kalten Jahreszeit Gäste anzulocken. Während die Weihnachtsfeiertage und der Jahreswechsel von sich aus für ausgebuchte Hotels und Pensionen sorgen, muss man schon deutlich kreativer sein, um auch für die anderen Tage die Attraktivität der Urlaubsorte zu verbessern. Im Ostseebad Warnemünde verlängerte man beispielsweise mit dem Warnemünder Turmleuchten, welches zur Jahrtausendwende als Leuchtturm in Flammen aus der Taufe gehoben wurde, die alljährlichen Feierlichkeiten zum Jahreswechsel.

Anzeige

Die Kaiserbäder auf der Insel Usedom setzten wiederum mit der Weltmeisterschaft im Winterstrandkorbsprint und dem Schlittenhunderennen Baltic Lights mehr auf sportliche Unterhaltung, während man fast überall an der Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns Eisbader entdecken kann. Diese dürfen natürlich auch nicht beim alljährlichen Wintervergnügen fehlen, welches seit dem Jahre 2010 am Strand von Warnemünde veranstaltet wird. Hier sind die Rostocker Seehunde beheimatet, hier können sie dem sensationsgierigen Publikum zeigen, wieviel Spaß man beim Baden in eiskalten Wasser haben kann. Der Unterhaltungswert liegt aber nicht daran, dass die Eisbader bei winterlichen Temperaturen ins Wasser gehen, sondern wie sie dieses machen. Und so sind die zahlreichen Eisbadeevents in Mecklenburg-Vorpommern mehr eine Art humorvoller Modenschau mit mehr oder weniger kreativ ausfallenden Kostümen.

Und auch im Fall des Warnemünder Wintervergnügens ist es nicht anders, denn wenn sich die Eisbader vom Leuchtturm entlang der Strandpromenade zum Ort des Geschehens begeben, ist dieses mehr eine Parade für den darauffolgenden Eisbaderfasching am winterlichen Ostseestrand. Während die kostümierten Eisbader die Strandpromenade entlanglaufen, passieren sie dabei die Stände des Wintermarktes, der sich vom Leuchtturmplatz entlang der Strandpromenade erstreckt und zum Bummeln und Schlemmen einlädt. Auf diesem bieten zahlreiche Händler ihre Waren und Gastronomen eine Auswahl an warmen Speisen und Getränken an. War zudem am Sonntagnachmittag in Warnemünde weilen sollte, kommt anlässlich des Warnemünder Wintervergnügens in den Genuss des ersten verkaufsoffenen Sonntages des Jahres und kann deshalb in der Zeit von 13:00 bis 18:00 Uhr auch in den Läden und Geschäfte des Ostseebades nach Herzenslust einkaufen, jedenfalls solange diese auch über touristisch relevante Sortimente verfügen.

Anzeige

Den winterlichen Ostseestrand werden aber die kostümierten Eisbader nicht für sich alleine als Bühne nutzen können, denn nach ihrem spaßigen Auftritt sind es die Reiter und Pferde vom mecklenburgischen Pferdefreunde Ostseeküste e.V., welche mit ihrem Winterreiten die Aufmerksamkeit der Besucher auf sich lenken wollen. Während für die Reiter das Warnemünder Fischfassrennen den Höhepunkt der Veranstaltung darstellen dürfte, ist es für einige der jüngeren Gäste das Ponyreiten am Strand, welches in diesem Strandabschnitt nur während des Winters überhaupt möglich ist. Beim Reiten belassen es die Pferdefreunde für gewöhnlich aber nicht, denn bevor sie zusammen mit ihren vierbeinigen Freunden den Strand erobern, präsentieren sie sich bei einem Umzug durch das Ostseebad Warnemünde, der beim Wendehammer am Leuchtturm beginnt und sie entlang des Alten Stroms, der Kirchenstraße und des Kirchenplatzes zum Strand führt.

Ein Wintervergnügen muss nicht unbedingt etwas mit sportlichen Aktivitäten zu tun haben. Ein Wintervergnügen kann es auch sein, wenn man mit einer wärmenden Tasse Glühwein in der Hand in einem Strandkorb sitzend die lodernden Flammen eines Strandfeuers beobachten kann. Und so bildet eine Gruppe von dreißig Strandkörben die um ein Strandfeuer platziert sind, einen der beliebtesten Anlaufpunkte des Warnemünder Wintervergnügens, denn während man auf der Insel Usedom mit den Strandkörben in der Hand durch die Gegend rennen muss, verwendet man die im Ostseebad Warnemünde erfundenen Sitzmöbel nur für den eigentlichen Zweck. Wer keinen Platz mehr in einem der dreißig Strandkörbe bekommen haben sollte, allzu viele Sitzplätze sind es nun ja wirklich auch nicht, kann sich auch an den Strandfeuern aufwärmen, welche die Freiwillige Feuerwehr von Warnemünde an allen drei Veranstaltungstagen betreut. Mit heißen Getränken und Musik lässt es sich hier auch im Stehen länger aushalten.

Anzeige

Wenn am Sonntag die Pferde wieder in heimischen Gefilden weilen, ist in Warnemünde die Zeit der Drachen gekommen. Bei dem traditionellen Drachenfest kann man nicht nur zuschauen, wie professionell man Drachen steigen lassen kann, man kann sogar seinen eigenen Drachen mitbringen. Wahrscheinlich dürfte man mit diesem aber nicht die Aufmerksamkeit der Kinder erhalten, denn diese warten am Sonntag auf die fliegende Bonbonfähre, welche mehrmals am Tage aus dreißig Metern Höhe ihre aus Süßigkeiten bestehende Ladung abwirft. Das einzige was ihnen und den Drachensteiger einen Strich durch die Rechnung machen kann, ist der Wind, der natürlich während des Drachenfestes blasen muss, dieses aber nicht zu stark, denn bei allzu stürmischen Wetter dürften die Drachen ebenso am Boden bleiben wie die Fallschirmspringer, die mit einer spektakulären Landung am Strand das Tüpfelchen auf dem sprichwörtlichen I setzen wollen, dieses aber nicht in jedem Jahr konnten.

Wer den Abend nicht am Strand verbringen möchte und lieber den Klängen einheimischer Bands lauscht, sollte sich rechtzeitig in derjenigen Lokalität einfinden, in welche die favorisierte Band spielen wird. Ob Bistro, Café, Restaurant oder Bar, es sind zumeist bekannte Bands aus der Hansestadt Rostock, welche am Freitagabend in verschiedenen Lokalitäten, beziehungsweise am Samstagabend im Kurhaus Warnemünde, das musikalische Programm von Leuchtturm(Winter)Rock gestalten. Rostocker Nachwuchsbands bekommen auch beim Warnemünder Wintervergnügen ihre Chance bekannt zu werden, denn am Samstagnachmittag bietet eine Talentebühne fünf Formationen die Möglichkeit vor einem größeren Publikum zu spielen. Bis Ostern dürfte dann das Wetter den Ostseestrand von Warnemünde dominieren, denn erst wenn es wieder Ostern am Strand heißt, wird er wieder deutlich belebter sein. Aber spätestens nach dem traditionellen Stromerwachen wird das Ostseebad Warnemünde endgültig wieder von Touristen überrannt.

Internet

www.rostock.de

Termin

Ende Januar / Anfang Februar
Ostseebad Warnemünde